• BERLIN BRAUCHT EINEN PAKT FÜR FAIRES WOHNEN.

    1.

    Um durch kon­sequen­ten Neu­bau dring­end be­nötig­ten Wohn­raum zu schaffen.

    MEHR ERFAHREN
  • BERLIN BRAUCHT EINEN PAKT FÜR FAIRES WOHNEN.

    2.

    Um Mieter entsprechend ihrer indi­viduellen Ein­kommens­si­tua­ti­onen zu un­ter­stüt­zen und zu schützen.

    MEHR ERFAHREN
  • BERLIN BRAUCHT EINEN PAKT FÜR FAIRES WOHNEN.

    3.

    Um Sanierungen zu fördern, die Kostenverteilung zu regeln und so den Klimaschutz vor­anzubringen.

    MEHR ERFAHREN
  • BERLIN BRAUCHT EINEN PAKT FÜR FAIRES WOHNEN.

    4.

    Um un­ge­nutz­tes Bau­land für die Stadt­ent­wick­lung zu­rück­zu­ge­winnen.

    MEHR ERFAHREN

Expertenstimmen

„Das Land Berlin sollte Vorreiter sein beim klimafreundlichen Bauen“

Der Immobiliensektor hat einen hohen Anteil am CO2-Ausstoß in Deutschland. Entsprechend muss der Wohnungsbestand energetisch saniert werden, doch viele Mieter sind nicht bereit, höhere Mieten dafür zu akzeptieren. Wer also soll den Klimaschutz bezahlen? Darüber diskutieren Danny Freymark, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, und Dirk Steinbach, Director Leiter Portfoliosteuerung der Deutsche Wohnen. Zu hören auch auf Soundcloud, iTunes oder Spotify.

Dauer 37:57 min

„Die derzeitige Wohnpolitik wird die öffentlichen Haushalte langfristig belasten“

Wie kann der Staat mithelfen, die Steuerzahler bei den Wohnkosten zu entlasten? An welcher Stelle werden Steuergelder verschwendet? Diese und weitere drängende Fragen zum angespannten Berliner Wohnungsmarkt beantwortet Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, im Video-Interview.

Dauer 4:21 min

ZU ALLEN EXPERTENSTIMMEN

Berlin-Dialog

Vier Dialog-Foren, 21 Podiumsgäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie 246 Zuschauer, die mitreden konnten: Gemeinsam haben wir Lösungen für einen fairen Wohnungsmarkt diskutiert. In Zehlendorf, Pankow, Lichtenberg und Charlottenburg.

Charlottenburg Dialog-Forum
Charlottenburg

Abschließender vierter Dialog im Festsaal Rathaus Charlottenburg

90 Minuten lang diskutierten Politiker der SPD und FDP gemeinsam mit der Deutsche Wohnen und Vertretern aus der Wirtschaft und Gesellschaft Strategien für eine rasche Entlastung des Wohnungsmarktes.

Berlin-Dialog
Pankow

Große Dialog-Runde im Palais der Kulturbrauerei

Sechs Podiumsgäste tauschten sich über einen fairen Wohnungsmarkt aus: vom stellvertretenden grünen Bezirksbürgermeister, über den SPD-Staatssekretär, die Fachgemeinschaft Bau, CDU-Bundestagsabgeordneter Thomas Heilmann bis zum Chef der Berliner Zeitung.

zum Berlin-Dialog

Beiträge

Über hundert konstruktive und kritische Beiträge zum Wohnungsmarkt haben uns in den vergangenen Wochen online erreicht. Viele Besucher machten konkrete Vorschläge, wie sich faires Wohnen gestalten lässt. Wir danken für dieses wertvolle Feedback. Hier können Sie alle Beiträge nachlesen.

27.11.2019

L.Lehmann

Älteren Mietern und Familien Wohnungstausch ermöglichen

29.11.2019

NoWonder

Fair?

21.11.2019

Wonderland

#fürfairemieten

25.11.2019

Jan Winschermann

Einfach übertrieben

zu allen Beiträgen
  • Unser Versprechen: #1

    Durch Mo­der­ni­sie­rungs­maß­nah­men wird kein Mieter seine Wohnung aufgeben müssen.

    Alle unsere Versprechen
  • Unser Versprechen #2

    Durch Miet­er­hö­hung­en wird kein Mieter seine Wohnung aufgeben müssen.

    Alle unsere Versprechen
  • Unser Versprechen #3

    Wir vermieten jede vierte Wohnung an Mieter mit An­spruch auf einen Wohn­be­rech­ti­gungs­schein.

    Alle unsere Versprechen
  • Unser Versprechen #4

    Für ein buntes und le­ben­diges Berlin fördern wir jährlich soziale Projekte mit mehreren Millionen Euro.

    Alle unsere Versprechen
  • Unser Versprechen #5

    Wir glauben an Berlin und an die Zukunft dieser Stadt: Deshalb wären wir bereit, signifikant in den Neubau in Berlin zu investieren. Zur Ent­las­tung des Berliner Woh­nungs­marktes wird auch unser Projekt in Potsdam-­Krampnitz mit mehr als 1.400 Woh­nung­en beitragen.

    Alle unsere Versprechen